ISO20022 neuer Zahlungsverkehr

Der Zahlungsverkehr in der Schweiz wird harmonisiert, gleicht sich den europäischen Verfahren an.

Mit der Neuausrichtung des Zahlungsverkehrs werden alle Kontonummern, Clearingnummern und BIC durch die IBAN ersetzt. Eine einzige Nummer, international eingesetzt, über welche Banken, Konto, Zahlungsempfänger und Land eindeutig identifizierbar sind. Diese Umstellung betrifft den ganzen EU-Raum plus Island, Norwegen, Liechtenstein, Schweiz, Monaco und San Marino.

Für Privatkunden der Banken besteht noch kein Handlungsbedarf.

Unternehmen, die heute ihre Rechnungen mit Einzahlungsscheinen versehen verwenden neu ab 2018/2019 auf ihren Rechnungen einen Zahlteil „QR-Rechnung“ (QR = Quick Response Code) welcher die bisherigen Einzahlungsscheine ersetzt.

Ist in Ihrem Unternehmen eine Standard-Software im Einsatz, kümmert sich der Software-Hersteller um die Bereitstellung der angepassten Version „QR-Rechnung“. Bei einer individuellen Software halten Sie bitte frühzeitig Rücksprache mit Ihrem EDV-Berater. Die Umstellung erfolgt ab 2018 mit einer Übergangsphase bis voraussichtlich 2021. Für den privaten Gebrauch wird voraussichtlich Ende 2018 eine Vorlage für den Zahlungsteil einer QR-Rechnung bereitgestellt.

Weitere Details und Informationen erhalten Sie frühzeitig von Ihrem EDV-Berater und Ihrer Bank. Des Weiteren finden Sie detaillierte Informationen unter www.iso-20022.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.